Konfirmation


Die ganze Familie ist zusammen und alle haben Geschenke dabei. Sie feiern Konfirmation.

Aber was ist das eigentlich, die Konfirmation?

Die Theologin und ehemalige Bischöfin Dr. Margot Käßmann gibt Auskunft.

© ekn - Evangelischer Kirchenfunk Niedersachsen GmbH

Konfirmand | Konfirmandenunterricht | Konfirmation

Konfirmanden erhalten den Segen

Im Konfirmandenunterricht lernen Jugendliche Kirche und Glaube hautnah kennen. Am Ende dürfen sie, die mit 14 Jahren ja religionsmündig geworden sind, öffentlich Ja zu ihrer eigenen Taufe sagen.

Der Konfirmandenunterricht beginnt in aller Regel, wenn die Jugendlichen in die zweite Hälfte der 7. Klasse gehen.

Die Konfirmation findet dann ein Jahr später statt, entweder an einem Sonntag vor Ostern oder an einem Sonntag nach Ostern. Landesweit wird in der 8. Klassenstufe der Mittwoch für den Konfirmandenunterricht von schulischem Nachmittagsunterricht freigehalten.

In einigen Gemeinden findet der erste Teil des Konfirmandenunterrichts bereits in der 3. Klasse statt (Konfi 3). Eltern vermitteln den Kindern in Tischgruppen insbesondere die Themen Taufe und Abendmahl. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Pfarramt.

Weiterführende Informationen unter http://www.elk-wue.de/glauben/kirchliche-feiern/konfirmation/

Quellenangabe
© Konfirmanden mit Pfarrer: Evangelische Landeskirche in Württemberg