Kirche und Bildung

Wolke, gebildet aus Begriffen zum Thema Bildung.

Bildung die Sinn macht.

In der Evangelischen Kirche hat Bildung ihren Platz von Beginn an. 1524 fordertere Martin Luther die „Ratsherrn aller Städte deutschen Landes“ dazu auf, Schulen einzurichten und die Bildung voranzutreiben.

Anliegen ist dabei einerseits, Christinnen und Christen zu befähigen, den eigenen Glauben zu verstehen, um ihn eigenverantwortlich und mündig vertreten zu können.
Andererseits ist Bildung wichtig, da sie Staat und seinen Bürgern zum Wohl und zum Nutzen gereicht.

Bildung ist ein Schlüssel zur Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen in der evangelischen Kirche und unserer Kirche und einer gelingenden Lebensgestaltung. 

Die Evangelische Kirche kommt auf diesem Hintergrund ihrer Verantwortung vor Gott und für die Menschen in christlicher Verkündigung und Bildung, in den Kirchengemeinden und im Sozialwesen nach.

Bildungsangebote machen

sowie die Schuldekanin mit Team im evangelischen Religionsunterricht und das Evangelische Bezirksjugendwerk als Träger der ausserschulischen Jugendbildung.

© Wortwolke Bildung: mindscanner - fotolia.com