Diakonie - Wie wir helfen

In ganz unterschiedlichen Arbeitsfeldern ist die Diakonie im Kirchenbezirk Mühlacker tätig, um so Menschen beizustehen.

Stichworte sind hier

Hilfen und Beratung  |  Mühlacker Tafel / Madita, der soziale Laden  |   Koordinierungsstelle Flüchtlingsarbeit  |  Pflege, Klinik und Seelsorge  |  Seelsorge für Menschen mit Behinderung  |  Gemeindediakonat  |  Forum Diakonie Enzkreis Pforzheim  |  Telefonseelsorge

Hilfen und Beratung

Eine erste Anlaufstelle ist die Diakonische Bezirksstelle mit Sitz in Mühlacker.

Die Mitarbeitenden bieten Hilfe in Notsituationen, Lebensberatung, Ehe- und Familienberatung sowie Schuldnerberatung.

Einkaufsangebote der Diakonie

Der Tafelladen verkauft Lebensmittel an Menschen mit geringem Einkommen. Um hier einkaufen zu können, ist ein Berechtigungsausweis nötig, den die Diakonische Bezirksstelle ausgibt.

Spenden an Zeit in Form von Mitarbeit und Lebensmitteln werden gerne angenommen.

Ein gemeinsames Angebot des Tafelladens und der Diakonischen Bezirksstelle ist  Madita, der soziale Laden in Mühlacker für jedermann. Hier werden Kleidung, Schuhe, Spielsachen, Hausrat und Bücher zum Verkauf zu sozialen Preisen angeboten.

Spenden werden gerne Montags von 14 bis 16 Uhr angenommen.

Hilfen für Flüchtlinge

Flüchtlinge brauchen außer der Unterbringung und der materiellen Versorgung ein soziales Netz. Nach traumatischen Erfahrungen im Herkunftsland und während der Flucht sind menschliche Kontakte zur Stabilisierung und Orientierung in der neuen Umgebung lebenswichtig.

Die Koordinierungsstelle unterstützt und begleitet Freundeskreise und ehrenamtliche Initiativen im Bereich der evangelischen Kirchengemeinden im Enzkreis, die Flüchtlinge in ihrer Gemeinde willkommen heißen wollen.

Pflege, Klinik und Seelsorge

Bei Fragen die die ambulante Pflege oder Nachbarschaftshilfe betreffen, sind die Diakoinie- oder Sozialstationen in der Region kompetente Ansprechpartner.

An den Kliniken sind Seelsorgerinnen und Seelsorger im Einsatz, sowohl in den Enzkreiskliniken in Mühlacker für Kranke und Angehörige als auch im Kinderzentrum in Maulbronn für Menschen mit Behinderung und deren Familienmitgliedern.

Bei Unfällen und Katastrophen kann die Notfallseelsorge gerufen werden.

Gemeindediakonat und Diakonie auf Kreisebene

Diakonische Projekte und Vorhaben in den Gemeinden werden auch durch den Gemeindediakonat unterstützt und begleitet.

Im Forum Diakonie Enzkreis Pforzheim sind unterschiedliche diakonische Einrichtungen, die in der Stadt Pforzheim und dem Enzkreis tätig sind, vernetzt.

Sorgen kann man teilen.

Einen Gesprächspartner bietet die Telefonseelsorge.

Diese ist gebührenfrei unter folgenden Telefonnumern zu erreichen:

0 800 / 111 0 111

0 800 / 111 0 222

Quellennachweis
© Logo Diakonie: Diakonie Württemberg
© Portrait happy business man: Mario13 - istockphoto.com
© Portrait ältere Frau: SilviaJansen - istockphoto.com
© Prortrait Kind mit Pusteblume: ZoneCreative - istockphoto.com