Seelsorge für Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen

Auftrag und Profil

Deshalb ist das Angebot der Seelsorge eine unverzichtbare Unterstützung und Ergänzung des Behandlungsangebotes für die Kinder und ihre Familien.

Der Umgang mit der Erkrankung oder Behinderung eines Kindes wirft häufig die Frage nach der Tragfähigkeit des eigenen Glaubens auf.

Im seelsorglichen Gespräch kann die eigene Glaubens- und Lebensgeschichte Raum finden, unabhängig von Konfessions- und Religionszugehörigkeit.

Auf Wunsch wird auch Kontakt zu Geistlichen anderer Religionsgemeinschaften hergestellt.

Grundaufgabe

Als Seelsorgerin begleitet Sabine Leibbrandt Kinder und ihre Familien, die als Patienten stationär oder ambulant ins Haus kommen, ebenso die Mitarbeitenden des Kinderzentrums, die das Gespräch mit ihr suchen.

Seelsorge findet z.B. in kurzen Gesprächen auf dem Flur oder in Form von vereinbarten Einzel- oder Gruppengesprächen statt.
Im Klinikalltag findet sie auch andere Formen wie z.B. gemeinsames Singen, Spielen, Basteln, Filmabende, Spaziergänge oder Klosterbesuche.

Zu den festen Angeboten gehören:

  • der Morgenkreis auf der Eltern-Kind-Station | täglich
  • die Gute-Nacht-Geschichten auf der Kinderstation | wöchentlich
  • „Fridolin vom Kize“, eine Kinderstunde für Kleine mit Eltern | monatlich
  • Morgenandacht für Mitarbeitende | wöchentlich

Darüber hinaus gibt es regelmäßig gottesdienstliche Angebote,
bei denen alle willkommen sind

Pfarramt am Kinderzentrum

Pfarrerin Sabine Leibbrandt ist von der Evangelischen Landeskirche Württemberg mit der Wahrnehmung der Seelsorge im Kinderzentrum beauftragt.

Außerdem berät und unterstützt sie Eltern, Kolleginnen und Kollegen und Kirchengemeinden bei Fragen der Inklusion von Menschen mit Behinderung in das kirchliche Leben.

Zu den weiteren Aufgaben des Pfarramtes gehört die Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen des Fördervereins Christophorushilfe e.V.. Die Pfarrerin steht für Führungen im Kinderzentrum, für Besuche z.B. von Konfirmandengruppen oder als Referentin für Gemeindegruppen zur Verfügung.

Als Diakoniepfarrerin im Kirchenbezirk Mühlacker ist sie verantwortlich für die diakonische Arbeit im Kirchenbezirk und pflegt engen Kontakt mit dem Diakonischen Werk der Würrtembergischen Landeskirche.

Person und Kontakt

Diakoniepfarrerin Sabine Leibbrandt

Bezirksdiakoniepfarrerin Sabine Leibbrandt

Theologin und Diplompsychologin

Evangelisches Pfarramt am Kinderzentrum Maulbronn
Klinik für Kinderneurologie und Sozialpädiatrie gGmbH
im Diakonischen Werk der Ev. Kirche in Württemberg

Knittlinger Steige 21 in 75446 Maulbronn

Tel 0 70 43 / 16 -184

Fax 0 70 43 / 16 -116

sabine.leibbrandtdontospamme@gowaway.elkw.de

www.kize.eu

Quellenangabe
© Portrait Sabine Leibbrandt: Sabine Leibbrandt
© Kind an der Hand der Mutter: Pfarramt am Kinderzentrum Maulbronn
© Weltgebetstag im Kinderzentrum Maulbronn: Pfarramt am Kinderzentrum Maulbronn